Kurz nach Richten

Berlin. (OK) Flächenbrand, Flaschenpfand. Brandmauer – Beckenbauer. Die Europameisterschaft steht bevor. Die SPD plakatiert: Mittelmaß und Fliesen, denn sie ist die Partei der Fliesenlegermeister mit Universitätsabschluss. Die CDU paktiert: Freiheit ist leicht vergänglich: Warschauer Pakt 2024, für die Natoobstverleihung. Die AfD plakatiert: Wer sein Vaterland liebt, der spioniert. Die FDP planiert: Freiheit für die ich viel bezahle auf der Überholspur im SUV. Die Linke planiert: Ungerechtigkeit geht nur mit Ampel. Sarah blamiert: Ich hampel auf der Überholspur, Piesepampel Die CSU plagiiert: Für ein starkes Europa in Bayern, mit runden Eiern.Weiterlesen
Berlin/Brandenburg/Sylt. (OK) Die Sommerzeit wurde abgeschafft. Abgewählt von 90 Prozent der Wahlberechtigten in der EU. Die Ampelparteien fordern jedoch die Abschaffung der Sommerzeit. Keiner weiß warum. Doch. Ab Montag gilt sie wieder, die bei allen vernünftigen Menschen verhasste Sommerzeit. Millionen von Tieren werden wieder Tag für Tag überfahren. Menschen verlieren ihre Desorientierung. Seuchen und Spahndemien drohen. Morgens früh ist es wieder dunkel beim Aufstehen. Grund für diese Missachtung des Wählerwillens durch keiner weiß wen: Die internationale Ballermannfraktion. Saufen bis es nicht mehr geht im Hellen ist das Motto der TerroristenWeiterlesen
Menden. (OK) Die Coronaspahndemie hört und hört nicht auf. Doch die Stadt Menden weiß, wie man sich wehrt: „Wir empfehlen Maske tragen auf dem Parkplatz von 7 bis 17 Uhr.“ Aber nur werktags. Samstags und sonntags ist die Ansteckungsgefahr gering. Der Erfolg gibt ihnen so was von recht. Die Inzidenz geht erstmals unter 100.Weiterlesen
Bochum. (OK) Dritte Welt Deutschland. Den nächsten Schritt in den Untergang gingen DFB und Bahnsinn am Samstag, um den unbesiegbaren Bochumern den Zahn zu ziehen. Erst mal muss man dazu die Fäns aus dem östlichen Ruhrgebiet hindern, ins Stadion zu kommen, die bis 14.07 glaubten, sie würden mit der Bahn von Dortmund nach Bochum kommen. Abfahrt RE 6 nach Bochum um 14.07. Hunderte Bochumer sitzen im Zug. Dann die Durchsage: Dieser Zug hält nicht in Bochum, wird über Herne umgeleitet. Ohne Ankündigung, einfach so. „Dann sind wir zur 2. HalbzeitWeiterlesen
Berlin. (OK) Züge, die einfach nicht kommen, obwohl angekündigt. Züge, die fahren, fahren ohne Waggons. Züge, die zu ganz anderen Zeiten fahren als angezeigt. Waggons sind da, aber kalt, dunkel und abgesperrt. Sie denken, das ist normal oder: Schlimmer gehts nimmer? Doch gehts. Die Bahn kündigt zwar an, dass sie ihr Netz ausbaut, doch stattdessen legt sie Strecken still und schiebt nicht vorhandenen Dachsen die Schuhe in die Schuld. Die Fernuni Rejkjavik unter der Leitung von Professor Claudia Scholz klärt jetzt die Hintergründe dieser besonders dreisten Tat von Trickbetrug auf.Weiterlesen
Berlin. (OK) Wie erst jetzt bekannt wurde, kandidiert zur kommenden Bundestagswahl am 1. April 2028 eine neue Partei: Die so genannte Lieste Drölf. Sie ist hervorgegangen aus der ehemaligen Partei zur Wiedereinführung des Grundgesetzes (PWG). Die Partei wirbt mit folgendem Logo:   ZAP: Zerklüftete Abhängige Politikstudenten RAP: Rachitische Asoziale Politikstudenten DAB: Dortmunder Aktien Metzgerei – die drei auf Liste Drölf Wie aus einem internen Programmpapier hervorgeht, das Obstkurve aus parteiinternen Rechtecken zugespielt wurde, heißt es exklusiv: „Lieste Drölf – Die Gewaldfreien: Auf unserer ersten Sparte ,Wer sind wie wir‘ istWeiterlesen
Herne. (OK) Die GdL, radikalste aller Gewerkschaften, nämlich die der Lokführer, sorgt mal wieder für Furore. Dabei will ihr Chef Claus Weselsky lediglich christliche Ideale durchsetzen. Der Geist des heiligen St. Martin soll endlich bei der Bahn Einzug halten. Das gelernte CDU-Mitglied Claus Weselsky sagt: „Seit Jahren müssen wir zusehen, wie der Bahnvorstand ein System der skrupellosen Selbstbedienung immer weiter pervertiert und perfektioniert. Trotz miserabler Zahlen macht sich das Management auf Kosten seiner Mitarbeiter die Taschen voll. Die Verkehrspolitiker, egal welcher parteipolitischen Couleur, schauen dabei zu.“ Wie wahr. Nur istWeiterlesen
Dortmund. (OK) Der angeblich größte Weihnachtsbaum aller Zeiten (Gröwaz) hat die Kappe ab. Dortmund reklamiert für sich die größte Tanne der Welt aller Zeiten. Dabei ist die Tanne nur ein Klettergerüst, zusammengeschustert aus 23einhalb Baugerüsten. Einige Fichten aus dem Sauerland werden drangeklebt. Dagegen haben Bochum und Herne einen echten Weihnachtsbaum, eine Edeltanne, 6 Meter hoch am Stück. Das ist der größte bzw. die ham den größten. Dagegen ist der Gröwaz nur Flickschusterei. Dieses Jahr innovativ, setzte Dortmund dem ganzen die Kugel auf. Einen Fußball. Einige sagten: in Gold. Andere sagte:Weiterlesen