Pfundstücke

Berlin. (OK) Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen. Er schreibt es auf. Zum Beispiel auf eine Postkarte. Die Postkarte ist schön. Früher waren Postkarten ein beliebtes Kommunikationsorgan. „Liebe Elli, das Wetter ist schön, das Essen schmeckt gut, das Hotel ist groß, die Luft ist laut, das Wasser ist nass, die U-Bahn fährt warm. Viele Grüße aus Nah und Fern, Dein Willobert“ (Name geändert, Red.). Diese Postkarte kann er verschicken. Warum eigentlich nicht verschicken? Vielleicht freut sich Elli  über die lieben Grußzeilen. Elli ist die Empfängerin. Sie freut sichWeiterlesen
Unna. (OK) Obstkurve präsentiert Deutschlands schönste Bahnhöfe. Reihenweise werden sie vorgestellt. Hamm und Nordenham konnten voll überzeugen. Der eine Bahnhof mit Tauben, der andere mit Bausuppstanz. Um einen möglichst vollständigen Überblick über den ÖPNV-Kontext zu erhalten, wird auch das Bahnhofsumfeld untersucht. In Unna besticht der Park and Ride Parkplatz durch seine Kundenfreundlichkeit: Sauberes Ambiente (Foto), recht viele freie Parkplätze. Das Erfolgskonzept heißt: „Glas“. Viele Parkplätze bleiben frei, weil der Parkplatzverband Kreis Unna Bier- und Schnapsflaschen auf dem Parkplatz zerdeppt. Sauber gemacht wird nicht. Nur so können DB und „Park undWeiterlesen
Nordenham. (OKK) In der Reihe „Deutschlands schönste Bahnhöfe“ ist dieses Mal der Bahnhof der sagenumwobenen Küstenstadt Nordenham an der Reihe. Obstkurve hat ihn vor Ort gelupt. Nordenham ist heute eine der unterbewertesten Städte Europas. Dabei folgt es direkt auf West Ham, Faversham, Gillingham and Victoria. Im Mittelalter war Nordenham autonome friesische Landesgemeinde. Die „freien Friesen“ nannten den Ort damals „Rüst Ringen“. Sie gewannen den alles entscheidenden Ringkampf mit Rüstung gegen den Kaiser. Er hieß Franz Beckenbauer. Nordenham liegt westlich der Weser. Das Gebiet heißt auch „Wesermarsch“. Freie Friesen marschieren nochWeiterlesen
Dortmund. (OK) Dortmunder Ämter wollen sich auf eine gendergerechte Sprache setzen. Vorbild dafür ist Hannover. Jedoch was ist überhaupt ein Gender? Die Fernuni Rejkjavik unter Vorsitz von Professor Claudia Scholz hat für Obstkurve sofort recherchiert. Esoterische Studentenverbindungen haben es Universitäten, Instituten, Organisationen, Parteien und sogar Ländern gezeigt: Jetzt ist es drin. Das ganz normale Verwaltungsbüro verwendet es, das Binnen-I. Es vertreibt online  Sprachverrenkungen mit Querstrichen und waghalsigen Klammerkonstruktionen.  Das Binnen-I wurde ergänzt durch das Außen-A. Jetzt gibt es auch bei Gender*sternchen, Gender_gäpse und Gender-xe. Der HSV heißt heute „Hamburgerinnen SV“.Weiterlesen
Köln. (OK) Heute sollte sie stattfinden. Die nächste Großdemo gegen die Fernsehzensur der ARD. Gegen die Absetzung der Lindenstraße. Jedoch: Pustekuchen. Nix mit einem schönen Ausflug nach Köln. Die Redaktion musste unverrichteterdinge mitverfolgen, wie der VfL Bochum auch das vierte Spiel in Folge sang- und klanglos verlor. Was ist denn da los? Erreicht der Trainer seine Spieler nicht mehr? Weiß der Torwart noch, wo sein Tor steht? Da wo er steht. Die fernsehsüchtigen Aktivisten erklären ihr Desaster so: „Alle Demos wegen zu geringer Teilnahme an den Aktionen, sowie Zeitmangel derWeiterlesen
Dortmund. (OK) Bayern hat ihn, Österreich hat ihn, Schweiz. Nur wir nicht. Wie Ergebnisse von Recherchen des Netzwerkes Obstkurve, Radkappe und Feuerwalze ergeben, hatte Horst Seehofer bei Petrus Schnee bestellt. Jetzt hat er ihn, und seine Vasallen beschweren sich, weil sie zu viel haben. Da hat er den Salat. Dabei wollte er nur sein wie Frau Holle. Und wir haben Dunkelheit. Das ist gesundheitsschädlich. Professor Dr. Claudia Scholz von der Fernuni Rejkjavik hat exklusiv für Obstkurve herausgefunden, dass Schnee im Winter glücklich macht. (Foto) Das waren noch goldene Zeiten. LawineWeiterlesen
Berlin. (OK) Das Recherchenetzwerk Obstkurve, Radkappe und Regionalexpress hat in Archiven nach Beispielen für gesundheitsschädliche Politik gesucht. Ergebnis: Ja. Explosiv wurden uns  historische Geheimpapiere aus Archiven von BND, BKA, Juppheida und NVA zugespielt. Hier das brisante Originaldokument:   Die Staatspolizeistelle für den Regierungsbezirk Arnsberg           Dortmund, den 17. Juli 1935 II – 137 An die Außendienststellen in Bochum, Hagen und Hamm, die Herren Landräte sowie städtischen Ordspolizeibehörden der kreisfreien Städte im Bezirk der Staatspolizeistelle Dortmund. Betr.: Auflösung der „Gesellschaft zur Bekämpfung übertragbarer Krankheiten“. Die Staatspolizeistelle Berlin hat mit Verfügung vom 15.Weiterlesen
Bullersiel. (OKK) Randalierer randalierten im Ankerzentrum Bullerbülersiel. Es liegt 3,75 Meter neben dem Anker, der nebenan lagert. Bewohner des Ankerzentrums gerieten sich die Haare, weil sie bei Schietwetter ein schönes Foto vom rostigen Anker machen wollten. Einige meinten sogar, das geht gar nicht und wollten den rostigen Anker mitnehmen. Das wiederum gefiel anderen Bewohner gar nicht, die gerade eben von der Obergrenze im Transitlager auf der Düne halb elf angereist waren. Die Neubewohner und die Altbewohner kloppten sich mit Kesselflickern. Das Ergebnis waren drei blaue Augen, zwölf ausgerissene Haare, vierWeiterlesen