Pfundstücke

Macclesfied. (OK) Das mondäne Schaf von heute trägt modische Accessoires, die von Tipptop-Designern in Westparis, Wuppertal und Westernbödefeld hergestellt wurden. Die Mütze darf dabei ebensowenig fehlen wie Slippers und Wollsocken. Das Schaf liebt bunte Kleidung, auch im Sommer. Es spielt nicht bei Werder Bremen, weil ein a fehlt. Es ist nicht mal Trainer von Werder Bremen. Die Sonnenbrille sorgt dafür, dass für das Schaf auch bei Schlechtwetter die Sonne scheint. Vernünftige Ergebnisse sind: Brexit durch den Eurotunnel, Klimawandel in Bulgarien oder Gulasch in Ungarn.Weiterlesen
Kamen-Kariert. (OK) Das Arbeiten im Sitzen ist im Kern ungesund. Es fördert Bandscheibenvorfälle, Mumps und Masern. Deshalb verordnet der Logopäde einen Bartisch. Am Stehtisch kann man im Stehen arbeiten. Wo gibt es Bartische? Bei Ikea. Vor dem Besuch der schönen Filiale auf der ehemals grünen Wiese empfiehlt Gurgelhupf die Onlinerecherche. Die erste Suche gilt dem Stehtisch. Viele Treffer. Ikea taucht erst nach Eingabe der Kombination von Stehtisch und Ikea auf. Die Treffer bei der Suche nach Stehtisch und Ikea führen zur Rubrik „Cafehaustische.“ Das Sortiment ist da. Ikea rät: „UnsereWeiterlesen
Berlin. (OK) Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen. Er schreibt es auf. Zum Beispiel auf eine Postkarte. Die Postkarte ist schön. Früher waren Postkarten ein beliebtes Kommunikationsorgan. „Liebe Elli, das Wetter ist schön, das Essen schmeckt gut, das Hotel ist groß, die Luft ist laut, das Wasser ist nass, die U-Bahn fährt warm. Viele Grüße aus Nah und Fern, Dein Willobert“ (Name geändert, Red.). Diese Postkarte kann er verschicken. Warum eigentlich nicht verschicken? Vielleicht freut sich Elli  über die lieben Grußzeilen. Elli ist die Empfängerin. Sie freut sichWeiterlesen
Unna. (OK) Obstkurve präsentiert Deutschlands schönste Bahnhöfe. Reihenweise werden sie vorgestellt. Hamm und Nordenham konnten voll überzeugen. Der eine Bahnhof mit Tauben, der andere mit Bausuppstanz. Um einen möglichst vollständigen Überblick über den ÖPNV-Kontext zu erhalten, wird auch das Bahnhofsumfeld untersucht. In Unna besticht der Park and Ride Parkplatz durch seine Kundenfreundlichkeit: Sauberes Ambiente (Foto), recht viele freie Parkplätze. Das Erfolgskonzept heißt: „Glas“. Viele Parkplätze bleiben frei, weil der Parkplatzverband Kreis Unna Bier- und Schnapsflaschen auf dem Parkplatz zerdeppt. Sauber gemacht wird nicht. Nur so können DB und „Park undWeiterlesen
Nordenham. (OKK) In der Reihe „Deutschlands schönste Bahnhöfe“ ist dieses Mal der Bahnhof der sagenumwobenen Küstenstadt Nordenham an der Reihe. Obstkurve hat ihn vor Ort gelupt. Nordenham ist heute eine der unterbewertesten Städte Europas. Dabei folgt es direkt auf West Ham, Faversham, Gillingham and Victoria. Im Mittelalter war Nordenham autonome friesische Landesgemeinde. Die „freien Friesen“ nannten den Ort damals „Rüst Ringen“. Sie gewannen den alles entscheidenden Ringkampf mit Rüstung gegen den Kaiser. Er hieß Franz Beckenbauer. Nordenham liegt westlich der Weser. Das Gebiet heißt auch „Wesermarsch“. Freie Friesen marschieren nochWeiterlesen
Dortmund. (OK) Dortmunder Ämter wollen sich auf eine gendergerechte Sprache setzen. Vorbild dafür ist Hannover. Jedoch was ist überhaupt ein Gender? Die Fernuni Rejkjavik unter Vorsitz von Professor Claudia Scholz hat für Obstkurve sofort recherchiert. Esoterische Studentenverbindungen haben es Universitäten, Instituten, Organisationen, Parteien und sogar Ländern gezeigt: Jetzt ist es drin. Das ganz normale Verwaltungsbüro verwendet es, das Binnen-I. Es vertreibt online  Sprachverrenkungen mit Querstrichen und waghalsigen Klammerkonstruktionen.  Das Binnen-I wurde ergänzt durch das Außen-A. Jetzt gibt es auch bei Gender*sternchen, Gender_gäpse und Gender-xe. Der HSV heißt heute „Hamburgerinnen SV“.Weiterlesen
Köln. (OK) Heute sollte sie stattfinden. Die nächste Großdemo gegen die Fernsehzensur der ARD. Gegen die Absetzung der Lindenstraße. Jedoch: Pustekuchen. Nix mit einem schönen Ausflug nach Köln. Die Redaktion musste unverrichteterdinge mitverfolgen, wie der VfL Bochum auch das vierte Spiel in Folge sang- und klanglos verlor. Was ist denn da los? Erreicht der Trainer seine Spieler nicht mehr? Weiß der Torwart noch, wo sein Tor steht? Da wo er steht. Die fernsehsüchtigen Aktivisten erklären ihr Desaster so: „Alle Demos wegen zu geringer Teilnahme an den Aktionen, sowie Zeitmangel derWeiterlesen
Dortmund. (OK) Bayern hat ihn, Österreich hat ihn, Schweiz. Nur wir nicht. Wie Ergebnisse von Recherchen des Netzwerkes Obstkurve, Radkappe und Feuerwalze ergeben, hatte Horst Seehofer bei Petrus Schnee bestellt. Jetzt hat er ihn, und seine Vasallen beschweren sich, weil sie zu viel haben. Da hat er den Salat. Dabei wollte er nur sein wie Frau Holle. Und wir haben Dunkelheit. Das ist gesundheitsschädlich. Professor Dr. Claudia Scholz von der Fernuni Rejkjavik hat exklusiv für Obstkurve herausgefunden, dass Schnee im Winter glücklich macht. (Foto) Das waren noch goldene Zeiten. LawineWeiterlesen