Dortmund. (OK) Eine neue Generation von Rasern suchte jetzt die östliche Dortmunder Innenstadt (Westfalen) heim. Im Anschluss an eine russische Konzertveranstaltung in einem Konzerthaus rasten Männer und Frauen in Galakleidung auf dem Ostwall. Manche würden sogar sagen, rasten über den legendären Ostwall. Verängstigte Anwohner und Passanten alarmierten die Polizei. Erna H. aus D. am Rhein: „Wir wollten nur den Gröwaz sehen, und dann das.“ Etwa 13 bis 57 SMs (Sylt Mantas) und Porsche Calibrolets (Bild) rasten stundenlang über den Ostwall, kreuz und quer, hin und her. Einige Fahrer benutzten dieWeiterlesen
Wer nie auf seinem Brot mit Dänen las Wer nie die trümmervollen Schächte Auf seinem Bette weinend aß Der kennt Euch nicht, ihr kindischen Mächte Ihr führt uns ins Labern hinein Ihr lasst den Herrmann schusselig werden Doch dann überlasst ihr ihn dem Sonnenschein Denn alle Schulen rechnen nicht mit Pferden Das jüngere Volk, es bildet sich ein Der Sauftag sollte der Schöpfungstag sein Möchten sie doch zugleich verschenken Wo sie an Einmachgläser und Nippes denkenWeiterlesen
  Mein Schuh ist hin Meine Kerz ist schwer Ich binde das Zimmer Und keiner ist leer Wo ich sie nicht lab Ist mir das Bad Das ganze Feld Ist grün und bellt Mein armer Topf Hab ich zerdrückt? Mein armes Kinn Ist in Fürstenfeldbruck Mein Schuh ist hin Meine Kerz ist schwer Ich binde das Zimmer Der Schnaps ist leer Nach ihr nur schau ich Zum Schrank heraus Nach ihr nur fleh ich Aus der Laus Ihr voller Klang Ihre sanfte Gewalt Ihr runder Fächer Ihre Augen, es halltWeiterlesen
Auf den Hund gekommen sind vier Mönche in der Verbannung, weil sie sich ständig in der Zweisamkeit und Umklammrung Nach Weisheit, Sieben und Wurst und Siechtum sehnen. In Nächten ohne Schaf, die sich beständig räkeln, lebt nur ein Bier nach jenem Blinklicht im Grünen und fernen Ländern, die fruchtbarer sind als jede Dröhnung.Weiterlesen
Wenn aber einer von den Heineken sagt: „So mache ich’s! Das habe ich gewollt.“ Der hat schon tief Ins Glas genagt Und nur die Eitelkeit Im Zug verzollt Denn geigen musst du Du Neunmalklug Ein wunder Augenblick, ein voller Krug.Weiterlesen
Die Wahrheit über ein fehlgeleitetes Festiväl Bethel/N.Y. (FT) Immer wieder Woodstock. Wieder einmal häärt sich das wohl lausigste Festival aller Zeiten. Lausig war nicht nur die Musik, wie z.B. Arlo Guthrie über seinen Auftritt sagt. Lausig waren vor allem all die langen Haare, die sich auf einem Feld in einem Ort außerhalb Woodstocks tummelten und dazu beitrugen, dass sich die Läuse flutartig vermehrten. Noch heute führen die damaligen Erreger zu epidemieartigen Erkrankungen wie zum Beispiel Orovirus, Schweinerest oder Schweinerippe. Sie halten sich ähnlich hartnäckig wie die langen Haare. Dazu HeinzWeiterlesen
Der VfL auf Rekordkurs. Peter Neururer hat einen Plan: „Ich will zuhause in dieser Saison mindestens zehn Mal 1:1 unentschieden spielen.“ Diesem großen Ziel ist der Trainer, auch Remis-Peter genannt, nicht zu verwechseln mit Remisen-Peter aus Buer-Resse, beim Spielchen gegen die glückliche Fortuna aus Düsseldorf einen großen Schritt näher gekommen. „Jetzt haben wir vier 1:1-Spiele geschafft. Wenn wir noch sechs hinbekommen, dann sind es zehn“, sagt Peter Neururer, der das große Ziel mit einem ausgetüftelten Plan verwirklichen will: „Wir schießen in jedem Heimspiel nur ein Tor und lassen nur einsWeiterlesen
Ruhrstadium, nördlich der Ruhr, mal ohne Bengalos, dafür mit Fußballern Dass es bei diesem Spiel Probleme geben würde, war schon zu Beginn klar. Das Urinal an der Bude an der Castroper war noch ganz gut beleuchtet ohne Lampe, aber dann das: Die Leseapparate am Eingang zur Obstkurve funktionierten nicht. Komplett defekt. Sie wollten die Strichcodes der Tickets absolut nicht einlesen. Folge: Sie konnten nicht gelesen werden. Stattdessen wurden die Karten abgerissen wie anno dazumal. Von Hand. Ging aber sehr schnell. Wahrscheinlich schneller als mit Lesegeräten. Ausnahmsweise waren zum Anpfiff malWeiterlesen