Bochum. (OK) Die nächste Folge aus der Serie: Spielberichte über Spiele, die wir nicht gesehen haben. Der VfL ist bei weitem die beste Mannschaft seit Corona. Ungeschlagen. Weltklasse. Gut. Und wenn einmal der Aufstieg naht sagen alle, das hab ich schon immer geahnt. Fazit: Hauptsache gewonnen und Armel Bella-Kotachap eingewechselt. Praktisch keine Gegentore seit Monaten. Ach ja, das Spiel. VfL gegen Holstein Kiel. 2:1. Weltpremiere. Der erste Sieg gegen die Nordlichter aus der Stadt der Revolution von 1918! Der Aufstieg so nahe wie fast noch nie. Nur 11 Punkte RückstandWeiterlesen
Bochum. (OK) Wie berichtet man eigentlich über ein Spiel, das man gar nicht gesehen hat? Bochum spielt gegen den Tabellenvierten Heidenheim und die sky-Heilsarmee will Samstag und Sonntag Bundesligarkonferenzen frei übertragen. Wie auch sonst Beschiss. Die 2. Liga wird nur am Sonntag gezeigt, die erste am Samstag. Da bleibt nur die Sportschau, oder 2. Liga am Sonntag morgen auf Sport 1. Alle glotzen um 15.30 Uhr die Freetiwi-Übertragung. Sky freut sich über Rekordquoten. An sich müssten die Paytiwisender wie dazn, sky oder amazon angesichts geschlossener Stadien jedes Spiel frei empfänglichWeiterlesen
Bochum. (OK) Der VfL tat sich schwer mit dem Angebot von Mundschutz. Von Gewissensbissen geplagt, wollte der Verein zuerst keine Stoffmasken kommerziell anbieten. Das soll auch jetzt nicht der Fall sein, sondern das Angebot sei gemeinnützig. So heißt es auf der Homepage des VfL: „Seit Montag gilt auch in Nordrhein-Westfalen die sogenannte „Maskenpflicht“. Bedeutet konkret, dass beim Einkauf, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder etwa beim Besuch in der Bank oder beim Arzt zwingend eine Mund-Nasen-Maske getragen werden muss. Viele VfL-Fans haben in den letzten Tagen bereits angefragt, ob es auch MaskenWeiterlesen
Bochum. (OK) Alle brauchen Schutzmasken. Sogar Fußballfäns. Warum also nicht blauweiße VfL-Masken machen? Der VfL lehnt das aus moralischen Gründen ab. Bayern München nicht. Hier die Antwort des VfL auf die Obstkurvenanfrage: „Danke für Ihre Nachricht und die Anregung, die uns schon mehrfach erreicht hat. Mit dem Thema „Atemschutzmasken“ haben wir uns intern intensiv beschäftigt, da viele Unternehmen jetzt auf diesen Zug aufspringen und damit Geld verdienen wollen, was unserer Meinung nach moralisch in der aktuellen Situation grenzwertig ist. Bei allen finanziellen Sorgen, die der VfL selbst momentan hat, stehenWeiterlesen
Bochum. (OK) Drei Niederlagen in Serie, trotzdem volles Haus, aber keiner da. Der VfL Bochum schreibt Geschichte. Drei Niederlagen in Folge hatte es zuletzt gegeben, und jetzt schon wieder, gegen den HSV aus Hamburg. 25.000 Zuschauer verliehen dem Kampf auf dem grünen Rasen ein unvergleichliches Bundesliga-Feeling. Was ist da los in Bochum? Montagsspiel, Anpfiff 20.30 Uhr, Live-Übertragung auf einem Spartensender, für den man bezahlen muss, und trotzdem kommen alle ins Ruhrstadion. Es soll nur keiner merken. „Montagsscheiße bald vorbei – auch in Liga 3“ hatten Bochumer Poeten transparent gedichtet. DennWeiterlesen
Bochum. (OK) Es ging um 23 Punkte vor der Winterpause. Ein Sieg gegen Regensburg, und die Sache ist geritzt. Die Festung Ruhrstadion in dieser Saison uneinnehmbar. Der VfL entfachte vor eigenem Publikum ein wahres Feuerwerk des Fußballs. Die Anreise verlief ohne Probleme, kein Senf auf der Mütze, keine Zugverspätung. Regensburger friedlicher als Osnabrücker Der gigantische VfL mit trüben Aussichten nach oben. Ein sicherer Platz im Mittelfeld. Dementsprechend motiviert spielte der VfL in den ersten zehn Minuten. Es hätte 5:0 stehen müssen. Aber die Chancenverwertung war so, wie sie war. AufWeiterlesen
Wolfsburg. (OK) Was haben die erstklassige zweite und die zweitklassige erste Liga gemeinsam? Zweimal VfL. Von den beiden hervorragenden Exemplaren der Zweiten Liga überzeugte sich die Redaktion vor Wochen bei der hochklassigen Partie zwischen dem filigranen VfL Bochum und den Tempofußballern des VfL Osnabrück. Jetzt testete Obstkurve die Variante in Liga 1: VfL Wolfsburg gegen VfL Borussia Mönchengladbach. Taschentücher eingepackt, lange Unterhose an. Ab in die Skoda-Arena. Wolfsburg, obwohl Autostadt, ist überwiegend grün. Praktisch alles Grün, Rasen, Stadion, Sitze, Wurst. Der VfL Wolfsburg wurde 2009 Deutscher Meister, nachdem Zwetschge MisimovicWeiterlesen
Bochum. (OK) Zum Spiel VfL gegen VfL überraschte die Polizei mit einem neuen Einsatzkonzept, der VfL in Hälfte Eins auch. VfL Fans auf dem Weg von der Castroper um die Gästekurve herum in Richtung Haupttribüne, Fänschopp und Kneipe wurden von der Polizei angehalten. Sagt der Polizist: „Bochumer dürfen hier nicht durch.“ Frage: „Warum?“ Polizist: „Wenn das ein Osnabrücker sieht und das nicht gut findet, dann….“. Sind wir in Bochum? Warum wird ein Osnabrücker, der es nicht gut findet, wenn ein Bochumer auf dem Weg zu seinem Platz am Gästeblock vorbeigeht,Weiterlesen