Lippe-Detmold. (OK) In Deutschland griffen Kommunisten den Kommunegedanken im Zuge der Alt-68er-Bewegung erneut an. Nach Woodstock fanden heimkehrende Festivalbesucher in Westdeutschland nicht mehr nach Hause und blieben auf Feldern in Ostwestfalen-Lippe zurück. Ähnlich wie zuvor in Bethel (USA) ließen sie sich einfach dort nieder, wo sie gerade waren. Die Idee war geboren: „Ey Mann, lass Kommune machen“, sagte Hans Langhaar. Die erste Landkommune bei Detmold nannten sie denn auch Kommune 1 – abgekürzt K 1. Hier schlossen sich fanatische Masochisten zu einer Lebensgesellschaft zusammen. Sie beteten den Teufel an. EinigeWeiterlesen