Bonn. (OK) Obstkurve schreibt Geschichte, Obstkurve veröffentlicht Geschichten, Obstkurve wertet sich aus. Heute der 3. Teil der Hitparade unter der Fragestellung: Welche Geschichten haben die meisten Leser gefunden? Es waren welche dabei. Die Leser hatten sich im Wald versteckt, aber sie wurden entdeckt. Es gab nur ein Problem: Letzte Woche hatte die Redaktion die Hitparade vergessen. Die Aktualität ging einfach vor. Dafür kommt die OK-Hitparade schon heute mit den Plätzen 15 bis 11, von hinten nach vorne. Wie immer stehen die Vorfolgen in der Rubrik Der Blick zurück drin. WasWeiterlesen
London. (OK) Heute: Die große Obstkurve-Hitparade, 2. Teil. Plätze 20 bis 16. Starten wir mit Nr. 20: „Keramische Wasserwanderung durch Rheinsberg“. Diese schöne Geschichte vom 20. August 2015 hatte 1041 Aufrufe in der Rubrik: „Blick zurück“, und damit genau so viele wie die Story über Clever und Smart. Trotzdem landeten die Detektive auf Platz 21 und Brandenburg auf Rang 20. Weil die story einfach schöner ist: Vielleicht wegen des schönen Tellerbilds, das wir letzte Woche gezeigt hatten. Aber dann kam schon die very big surprise: Two English stories almost got moreWeiterlesen
Bochum/Dortmund. (OK) Ostern steht vor der Tür. Wir lassen es herein in die gute Stube. Ach du dickes Ei. Was noch besser ist: Obstkurve feiert Jubiläum und bedankt sich bei den zahllosen treuen Lesern. Am 22. September 2014 begann diese Seite, die berühmt ist für seriösen Journalismus, Gesellschaftskritik, soziale Gerichtigkeit, Lyrik und spannende Sportberichterstattung, um nur eine kleine Auswahl aus der gesamten Schaffenskraft der Redaktion zu erwähnen. 242 Artikel wurden bisher veröffentlicht. Obstkurve hat seitdem Zehntausende von Lesern gefunden. Aus diesem aktuellen Anlass wollen wir den Leser auf die FolterWeiterlesen
London/Huddersfield. (OK) In der diesigen Ausgabe blickt Obstkurve zurück auf eins der denkwürdigsten Konzerte des wilden Jahres 1980. In der Hauptrolle: Die sagenhafte Punkoiband Cockney Rejects. Sie hatten Hits geschrieben, waren in Top of the Pops vertreten und standen vor einer großen Karriere als Stars. Sie machten zwei große Tourneen durch England. Es knallte laut und heftig. The Exploited aus Glasgow widmeten dem skandalträchtigen Ereignis ein Lied: „Sex and Violence“. Und was die absolute Härte ist: Das damalige Fanzine „Das Sofa“, ein Vorläufer von Obstkurve, war explosiv und live dabei.Weiterlesen
Frankfurt am Main. (OK) Lange ist es her, da klagten Sparer über die Bankenkrise. Schwarzer Freitag, Schwarzer September, Straziateller: Jahrzehntelang hatten sie sich das Gelbe vom Ei abgespart, und dann kam die Bankenkrise zurück. Börsencrash, Finanzhai, Immobilienblase, Darmverschluss. Mario Draghi setzte sich als EZB-Präsident mitten in Frankfurt an den Main auf eine Bad Bank und machte das Geld billig. Der Chef verhökerte die Zinsen an Hedgefonds. Aktionäre investierten in Yachten für jedermann. Dem EZB-Chef wurde schwindelig. Die Zinsen gab er an der Rezeption seiner Bad Bank ab. Der Getreidepreis stieg.Weiterlesen
Rejkjavik. (OK) Die Fernuni hat unter der Leitung von Professor Dr. Claudia Scholz für Obstkurve eine Landzeitstudie zum Thema „Das Weib in der Literatur“ verstellt. Gestern war sie noch da, heute ist sie schon weg, obwohl sie nicht über das Wasser transportiert worden war, weil sie ja schließlich eine Landzeitstudie ist und keine Wasserzeitstudie. Hier die brandheißen Ergebnisse der aktuellen Forschungen aus den Labors des renovierten Instituts. Einige Passagen konnten zu Ostern mühselig rekonstruiert werden. Für Obstkurve zitiert die Professorin ohrginal aus dem verlorenen Abschlussbericht: „Ein Weib sollte besonders dreiWeiterlesen
Dortmund. (OK) Treffen sich zwei Syrer, ein Araber und ein Afghane im Zug. Die Syrer und der Araber unterhalten sich arabisch. Der Araber übersetzt dem Afghanen ins Deutsche. Die arabische Unterhaltung dreht sich um Bönen, Holzwickede, Unna, Angela Merkel und Assad. Das sind die Brocken, die im Wagen zu verstehen sind. Dann fragt ein Syrer den Afghanen, warum er nicht Arabisch spricht, wie der Araber übersetzt. Der Afghane antwortet in fließendem Deutsch: „Warum lernt er denn nicht Persisch? Ich spreche die Sprache meiner Heimat, warum soll ich Arabisch lernen?“ PersischWeiterlesen
Himmelpfort. (OK) Dieser wunderschöne Ort liegt gar nicht weit von Fürstenberg fort. Obstwasserwanderung durch die Mark Brandenburg, 4. Teil. Der Weihnachtsmann wohnt am Korvatunturi in Lappland. Das wissen wir. Aber nicht nur. Damit er es Weihnachten schaffen kann, alle Kinder in Mitteleuropa mit Elchschinken und Bratbarsch zu beschenken, hat er sich in Brandenburg einen gemütlichen Zweitwohnsitz eingerichtet. Er wohnt zeitweise im zweiten „Weihnachtsmann-Dorf“, in Himmelpfort im Ruppiner Seenland. Die Havelseenpalette hatten wir bereits kennengelernt. Obstkurve hat den Weihnachtsmann zu Hause besucht. Er hat ein gemütliches Bett. (Bild) Der Weihnachtsmann führteWeiterlesen